Jetzt hält Politcast den Preis in den Händen

Politcast Uri darf sich seit Kurzem Träger des«Prix pour l’engagement citoyen» nennen. Dabei handelt es ich um einen Preis der Stiftung für Demokratie (SfD). «Das Projekt entspricht vollständig den Kriterien der Stiftung», teilte SfD Politcast Uri mit. Verbunden ist die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 3000 Franken. Am 23. Juni fand die Preisverleihung in Neuenburg statt.

 

Die Stiftung für Demokratie setzt sich für staatsbürgerliches Engagement und politische Partizipation junger Schweizer ein. Zu diesem Zweck hat sie vor einem Jahr den Prix pour l’engagement citoyen geschaffen. «Mit diesem Preis sollen herausragende Projekte gewürdigt werden, die von Jugendlichen beziehungsweise für Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren ins Leben gerufen worden sind», sagt Pascal Pernet, Verantwortlicher des Preises. Zur Wettbewerbsteilnahme zugelassen sind Projekte, die die Jugendlichen zu staatsbürgerlichem Engagement, zur Meinungsbildung oder zu politischer Partizipation ermuntern. «Sie sollen den Jugendlichen erlauben, eine gemeinschaftliche, soziale und geistesbildende Perspektive einzunehmen», so Pernet. «Die Projekte müssen zudem politisch neutral sein und von den Jugendlichen selbst getragen werden.»

Politcast Uri setzte sich gegen 10 eingereichte Projekte durch. «Überzeugt hat uns, dass das Projekt allein von jungen Leuten getragen wird», so Pernet. «Die Sendungen und Videos von Politcast Uri ziehen verschiedene Gruppen wie Jungparteien und Jugendorganisationen mit ein.» Auf diese Weise werde die Urner Plattform zu einem Sprachrohr der jüngeren Generationen. «Es ist wichtig, dass junge Leute ihre Bedürfnisse und Meinungen äussern können. Politcast Uri gibt ihnen eine Möglichkeit dazu.» Zudem würden die Produkte von Politcast Uri in einem Format daher kommen, dass junge Menschen anspreche, so Pernet.

«Es ist für uns eine grosse Ehre, diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen», sagt Florian Arnold, Gründer und Präsident von Politcast Uri. «Es ist schön, dass das Schaffen und die Ideen von jungen Menschen wahrgenommen und gewürdigt werden.» Das Preisgeld werde man für Fortbildungen der Teammitglieder und allenfalls technische Anschaffungen verwenden.

An der Preisverleihung in Neuenburg wurde neben dem Prix pour l’engagement citoyen der Peter Dolder-Preis verliehen, ein nationaler Wettbewerb für Maturaarbeiten zur Schweizer Geschichte und Staatskunde. Als Redner anwesend waren Monika Maire-Hefti, Regierungspräsidentin des Kantons Neuenburg, sowie Jean-Paul Wettstein, Grossratspräsident des Kantons Neuenburg.

Politcast hilft bei App mit

Im Mai 2018 kommt in der Schweiz die neue App SQWISS auf den Markt. Dabei müssen die Nutzer Rätsellöcher in der Schweiz aufspüren. Mit «augmented reality» (bekannt von Pokémon Go) müssen dabei Murmeltierlöcher bei kulturhistorisch interessanten Orten gefunden werden. Mit einem virtuellen Rübli kann man die Murmeltiere füttern, die im Gegenzug Frage stellen. Hilfe bei der Beantwortung leisten Videos oder Hörspiele, welche direkt auf
dem Smartphone aufgerufen, welche direkt auf dem Smartphone abgespielt werden können.

Regisseur und SQWISS-Erfinder Martin Weiss hat Uri als Pilotkanton ausgewählt und sich auch nach lokalen Produzenten umgesehen. Bei der Erstellung der Videos arbeitet er auch mit Politcast Uri zusammen!

Politcast-Moderatorin Steffi Gisler im Gespräch mit Friedrich Schiller auf dem Rütli. (Foto: Adrian Schmid)

www.sqwiss.ch

Beitrag in der Zentralschweiz am Sonntag.

Politcast Uri wünscht frohe Festtage!

Das Team von Politcast Uri bedankt sich an dieser Stelle für die Unterstützung während des ganzen Jahrs. Passivmitglieder, Sponsoren, Gönner aber natürlich unsere Hörer tragen dazu bei, dass unser Projekt immer weitergeführt und -entwickelt wird. Allen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins 2013!

Neue Sendungen gibts wieder ab dem 20. Januar 2013. Bis dann alles Gute!

Politcast mischt am Politapéro mit

Am Politapéro im Altdorfer "Schlüssel"-Saal gab es auch eine Gesprächsrunde mit den Jungparteien

Am Sonntagmorgen, 26. Februar, hat der Urner Politapéro stattgefunden. Gemeinsam mit der Neuen Urner Zeitung und dem Regionaljournal Zentralschweiz war auch Politcast Uri bei der Organisation der Wahlveranstaltung beteiligt. Alle Regierungsratskandidaten sowie vertreter der Landratsfraktionen sowie die Präsidenten der Urner Jungparteien wurden mit Fragen gelöchert.

Die einzelnen Gesprächsrunden können per Link über die Radio DRS Website angehört werden. In Kürze werden sie bei uns als Podcast verfügbar sein.

Link zur DRS-Website

Jasmin Bissig hat für Politcast Uri moderiert

 

Urner Politapero

Urner Polit-Apéro zu den Wahlen 2012 am 26. Februar 10.00 bis 12.00 Uhr im Hotel Goldener Schlüssel, Altdorf.

Das Regionaljournal Zentralschweiz, die Neue Urner Zeitung und Politcast Uri laden zur Wahl-Veranstaltung ein. Geplant sind politische Diskussionen mit Regierungskandidatinnen und -kandidaten und Vertretern von Parteien und Jungparteien.

Zwischen den Gesprächsrunden sorgt „Zämägwirfflets“ (Livio Baldelli und Band) für musikalische Einlagen. Der Anlass ist öffentlich, Publikum ist herzlich willkommen.

Politcast auf DRS 1

Am Wochenende hat das Regionaljournal Zentralschweiz von Schweizer Radio DRS 1 in der Sendung Regional-Diagonal über Politcast Uri berichtet. Hier kann man sich den kurzen Beitrag anhören.

Politcast im Fernsehen

Tele 1 hat am vergangenen Montag, 21.2.2011, in der Sendung „Nachrichten“ über Politcast Uri berichtet.

Die Sendung kann auf der Website von Tele 1 Nachrichten angesehen werden.

Politcast Uri ist nun ein Verein!

Liebe Hörerinnen und Hörer,
Politcast Uri hat seine Rechtsform gefunden und ist ab jetzt ein Verein. Alle Personen des Produktionsteams sind zeitgleich Aktivmitglieder.
Es besteht nun die Möglichkeit, als Passivmitglied die Podcast-Produktion zu unterstützen.
Mitglied wird man ganz einfach, indem man das Formular im Menü Verein ausfüllt.