Uri schickt erstmals SVP-Vertreter nach Bern

Im Dreikampf um den einzigen Nationalratssitz des Kanton Uri triumphiert Beat Arnold (SVP) mit einer klaren Mehrheit. Frida Steffen (CVP) und Annalise Russi (Grüne/SP) folgen deutlich abgeschlagen mit praktisch gleich vielen Stimmen.

Im Ständerat vertreten neu Josef Dittli (FDP) und Isidor Baumann (CVP) den Kanton Uri in den nächsten 4 Jahren.

Stephanie Gisler und Tobias Arnold fangen die Reaktionen der Gewinner und Verlierer ein und beurteilen die Wahl und dessen Bedeutung für den Kanton Uri.

Moderation: Stephanie Gisler und Tobias Arnold, Technik: Daniel Aschwanden

Auf zu spannenden Wahlen!

Am 18. Oktober wird gewählt. Auch der Kanton Uri kann drei Personen nach Bern schicken: Zwei Ständeräte und einen Nationalrat. Um die Sitze in die kleine Kammer, den Ständerat, gibt es keinen Kampf: Mit Josef Dittli (FDP) und Isidor Baumann (CVP) stellen sich nur zwei Kandidaten zur Wahl für die beiden Sitze. Politcast Uri hat mit ihnen deshalb ein kurzes Interview geführt. Ausserdem erklären wir die Ausganglage für die Nationalratswahl und wie das Wählen eigentlich funktioniert. In den kommenden Tagen wird Politcast Uri ausserdem eine Sendung mit den drei Nationalratskandidaten aufzeichnen. Man darf sich auf eine spannende Wahlzeit freuen!

Moderation: Stephanie Gisler, Interviews: Christian Arnold und Florian Arnold, Technik: Florian Arnold

Majorz- statt Proporzwahlen: Ehrlichere Wahlen?

 

Mit markanten Slogans wie „Sach- anstatt Parteipolitik“ oder „Parteipolitische Taktierspiele beenden“ wirbt die JCVP Uri für die Annahme ihrer ersten Kantonalen Initiative, welche die Einführung des Majorzwahlsystemes in allen Urner Gemeinden fordert. Bereits heute wird in zwölf Gemeinden mit dem Mehrheitswahlsystem gewählt. In dieser Sendung debattieren Michael Cantoni (JCVP und Initiant der Vorlage) und Nina Mettler (Juso und Gegnerin der Vorlage) über die Vor- und Nachteile eines allfälligen Wahlsystemwechsels.

Im Weiteren erklärt unsere neue Moderatorin Stephanie Gisler die restlichen Kantonalen Abstimmungsvorlagen.

Moderation: Gian Knoll und Stephanie Gisler; Technik: Dani Aschwanden und Florian Arnold

Regierungsratswahlen 2012: Zweiter Wahlgang

Noch zwei Sitze im Urner Regierungsrat waren nach dem ersten Wahlgang im März 2012 zu vergeben. Barbara Bär, FDP Altdorf, und Urban Camenzind, CVP Bürglen, sicherten ihren Parteien die Sitze in der Urner Exekutive. Mit gut 1000 Stimmen Abstand folgt Erich Herger, CVP Bürlgen. Er spricht dabei von einer Enttäuschung. Auch der Plan der SVP Uri einen zweiten Regierungssitz zu erobern hatte keinen Erfolg. Ihrem Kandidaten Josef Schuler, SVP Spiringen, fehlten gut 1300 Stimmen. In dieser Politcast Uri Sendung nehmen alle vier Kandidaten kurz Stellung zu der Wahl.

Da Barbara Bär in den Regierungsrat gewählt wurde, darf die Jungfreisinnige Nicole Cathry den frei werdenden Landratssitz übernehmen und Altdorf die nächsten vier Jahre in der Urner Legislative vertreten. Am Schluss dieser Sendung nimmt sie kurz Stellung zu ihrer Wahl.

Moderation: Gian Knoll
Technik: Dani Aschwanden

Regierungsratswahlen 2012: Erster Wahlgang

Am 11. März fanden in Uri die Wahlen des Regierungsrats statt. Die bisherigen Regierungsratsmitglieder Heidi Zgraggen, Beat Arnold, Josef Dittli und Markus Züst schafften die Wiederwahl im ersten Gang, während Beat Jörg als einziger neuer Kandidat den Sprung in den Regierungsrat schaffte. Es wird somit zu einem zweiten Wahlgang kommen, bei dem das relative Mehr entscheiden wird. Das Feld der Kandidaten liegt nahe beieinander, wobei die Nomination der einzelnen Parteien das Zünglein an der Waage spielen könnte. Politcast Uri hat sich mit den 11 Kandidaten unterhalten und die Lage analysiert.

Moderation: Joshua Imhof
Reporter: Tobias Arnold, Christian Arnold
Technik: Dani Aschwanden

Landratswahlen 2012: Triumph für Jungpolitiker


An Kandidaten für den Urner Landrat mangelt es bekanntlich nie. Doch so viele junge Kandidaten standen noch nie zur Wahl. Überraschenderweise gelang insgesamt fünf Jungpolitikern der Sprung in den Landrat und dies in einer eindrücklichen Art und Weise. Politcast Uri bat fünf neue Jung-Landräte vor das Mikrophon.

Moderation: Joshua Imhof
Reporter: Tobias Arnold, Christian Arnold
Technik: Dani Aschwanden

Politcast mischt am Politapéro mit

Am Politapéro im Altdorfer "Schlüssel"-Saal gab es auch eine Gesprächsrunde mit den Jungparteien

Am Sonntagmorgen, 26. Februar, hat der Urner Politapéro stattgefunden. Gemeinsam mit der Neuen Urner Zeitung und dem Regionaljournal Zentralschweiz war auch Politcast Uri bei der Organisation der Wahlveranstaltung beteiligt. Alle Regierungsratskandidaten sowie vertreter der Landratsfraktionen sowie die Präsidenten der Urner Jungparteien wurden mit Fragen gelöchert.

Die einzelnen Gesprächsrunden können per Link über die Radio DRS Website angehört werden. In Kürze werden sie bei uns als Podcast verfügbar sein.

Link zur DRS-Website

Jasmin Bissig hat für Politcast Uri moderiert

 

Jungpolitiker stellen sich der Landratswahl

Für die Landratswahl 2012 stellen sich so viele Jungpolitiker wie noch nie. Für Polticast Uri ist dies ein Grund die Kandidaten etwas genauer vorzustellen. Zu jeder Kandidatin oder Kandidaten, welche jünger als 30 Jahre sind und damit einverstanden waren, erstellte Politcast Uri ein kurzes Videoportrait.

Erstfeld / Seedorf

David Imhof, Erstfeld, Juso
Nina Rufener, Erstfeld, Jungfreisinnige
Armin Indergand, Erstfeld, JSVP
Michael Cantoni, Seedorf, JCVP

Altdorf / Schattdorf

Fabian Rieder, Altdorf, Juso
Nina Marty, Altdorf, Juso
Seda Yilmaz, Altdorf, Juso
Philipp Danioth, Altdorf, Juso

Céline Huber, Altdorf, JCVP
Simon Stadler, Altdorf, JCVP
Fabio Affentranger, Altdorf, JSVP
Manuel Zurfluh, Altdorf, JSVP

Nicole Cathry, Altdorf, Jungfreisinnige
Flavio Gisler, Schattdorf, JCVP
Alex Inderkum, Schattdorf, Juso

Es fehlt Nina Mettler, Altdorf, Juso

Kamera: Livio Sommer, Elias Bricker
Schnitt: Livio Sommer
Moderation: Stefanie Gisler
Organisation: Elias Bricker, Joshua Imhof, Nicola Imhof, Gian Knoll, Tobias Arnold

Entscheidenden Schritt gewagt

Adrian Zurfluh

In dieser Politcast Uri Sendung ist Adrian Zurfluh zu Gast. Der Altdorfer ist Medienbeauftragter des Kantons Uri. In der Sendung erzählt er von seinem Job, aber auch von seinem persönlichen Schritt, den er kürzlich gewagt hat: Er hat seine Kandidatur als Regierungsrat bekannt gegeben. Was das für Konsequenzen für seine jetzige Position hat, erzählt er in der Sendung.

Moderation: Nicola Imhof

Nationalratswahlen: Gabi Huber und Toni Moser

Die letzte Sendung im Vorfeld der Wahlen widmet sich dem Nationalrat. So stehen sich die amtierende Nationalrätin und FDP-Fraktionschefin Gabi Huber aus Altdorf und der SP-Landrat und Arzt Toni Moser aus Bürglen gegenüber. Sie diskutieren in dieser Sendung über ihre Ansichten in der Gesundheitspolitik, Verkehrspolitik und der Energiepolitik. Ausserdem betonen beide Kandidaten die Wichtigkeit des neuen Finanzausgleichs für den Kanton Uri und die damit verbundenen zukünftigen Herausforderungen.

Moderation: Jasmin Bissig Technik: Dani Aschwanden